Kostenübernahme durch die Kranken- und Pflegeversicherung

Kostenübernahme durch die KRANKENVERSICHERUNG:

Wird durch die häusliche Krankenpflege ein Krankenhaus-aufenthalt vermieden bzw. verkürzt und/oder das Ziel einer ärztlichen Behandlung gesichert, so übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die Versorgung.

 

Kostenübernahme durch die PFLEGEVERSICHERUNG:

Sind Sie wegen anhaltender Pflegebedürftigkeit auf Unterstützung angewiesen, so übernimmt die Pflegekasse die Kosten für Ihre Pflege in Höhe Ihrer Einstufung. Dabei gibt es drei Möglichkeiten:

I- Geldleistungen / Pflegegeld
Geldleistungen werden gezahlt, wenn Sie sich dazu entscheiden, die Pflege durch Privatpersonen (Angehörige, Nachbarn) durchführen zu lassen.

II- Sachleistungen
Sachleistungen können nur von einem Pflegedienst erbracht und abgerechnet werden. Die ist immer dann der Fall, wenn der Pflegebedürftige keine Pflegeperson hat bzw. Angehörige sich nicht an der Pflege beteiligen.

III- Kombinationsleistungen

Wenn Privatpersonen und Pflegedienst gemeinsam pflegen, dann werden Geld- und Sachleistungen kombiniert gezahlt.

 

Leistung

Pflegestufe

Pflegegrad

Höchstbeträge

bis 31.12.2016

ab 01.01.2017

bis 31.12.2016

ab 01.01.2017

 

Pflegegeld

(Anspruch monatlich)

 

Hinweis: Eine Kombination von Pflegegeld- und

Pflegesachleistungen ist möglich.

 

Der Gesetzgeber sieht für Pflegebedürftige der Pflegestufe III mit EdA kein höheres Pflegegeld vor.  

 

unterhalb der Pflegestufe I (Pflegestufe 0)

2

123 EUR

316 EUR

Pflegestufe I

2

244 EUR

316 EUR

Pflegestufe I

(mit EdA*)

3

316 EUR

545 EUR

Pflegestufe II

3

458 EUR

545 EUR

Pflegestufe II

(mit EdA*)

4

545 EUR

728 EUR

Pflegestufe III

4

728 EUR

728 EUR

Pflegestufe III

(mit EdA*)

5

728 EUR

901 EUR

 

Pflegesachleistung

(Anspruch monatlich)

 

Hinweis: Eine Kombination von Pflegegeld- und

Pflegesachleistungen ist möglich.

 

Der Gesetzgeber sieht für Pflegebedürftigen der Pflegestufe III mit EdA keine höhere Pflege-sachleistung vor.  

 

unterhalb der Pflegestufe I

(Pflegestufe 0)

2

231 EUR

689 EUR

Pflegestufe I

2

468 EUR

689 EUR

Pflegestufe I

(mit EdA*)

3

689 EUR

1.298 EUR

Pflegestufe II

3

1.144 EUR

1.298 EUR

Pflegestufe II

(mit EdA*)

4

1.298 EUR

1.612 EUR

Pflegestufe III

4

1.612 EUR

1.612 EUR

Pflegestufe III

(mit EdA*)

5

1.612 EUR

1.995 EUR

für besondere

Härtefälle

5

1.995 EUR

1.995 EUR

 

Urlaubs- und Verhinderungspflege

(Anspruch je Kalenderjahr für längstens 6 Wochen und bis 2.418 EUR bei noch nicht in Anspruch genommenen Mitteln der Kurzzeitpflege)

 

alle

Pflegestufen

Pflegegrad

2 bis 5

 

1.612 EUR

 

1.612 EUR

 

Kurzzeitpflege

(Anspruch je Kalenderjahr für längstens 8 Wochen und bis 3.224 EUR bei noch nicht in Anspruch genommenen Mitteln der Urlaubs- und Verhinderungspflege)

 

alle

Pflegestufen

Pflegegrad

2 bis 5

1.612 EUR

1.612 EUR

 

Zuschuss für Maßnahmen zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes

 

alle

Pflegestufen

alle

Pflegegrade

4.000 EUR

4.000 EUR

 

Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel

(Anspruch monatlich)

alle

Pflegestufen

alle

Pflegegrade

40 EUR

40 EUR

Wohngruppenzuschlag

(Anspruch monatlich)

alle

Pflegestufen

alle

Pflegegrade

205 EUR

 

214 EUR

Zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen in der häuslichen Versorgung

(Anspruch monatlich)

Pflegestufe I, II oder III

(ohne EdA*)

alle

Pflegegrade

 

104 EUR

 

Entlastungs-betrag

125 EUR

alle Pflegestu-fen (mit EdA*)

Grundanspruch

 

 

104 EUR

Erhöhter Anspruch

208 EUR

 
 

Hauskrankenpflege Behrens
Bei der Linde 40
95100 Selb

Tel.: 09287 - 919 97 05

Mail: hauskrankenpflege@live.de

Eine Apotheke finden:

Unsere Partner

Wir sind Mitglied im Berufsverband BHP

Orthopädie Technik, Reha Technik, Sanitätsfachhandel

Wir vermitteln Hausnotrufgeräte von Deutsche Senior